Als Muttersprachler kann man es sich immer sehr schwer vorstellen, wie kompliziert das Deutsch lernen für Franzosen, Türken, Engländer und all die anderen Nationen ist. Nicht umsonst gilt Deutsch in den ausländischen Schulen als eine eher unbeliebte Sprache. Für viele Menschen klingt sie nicht gerade schön und weist zudem eine komplexe Grammatik mit zahlreichen Ausnahmefällen auf. Auch die ungewohnte Aussprache mit zahlreichen Zisch- und Ach-Lauten trägt nicht gerade zu einem Run auf Deutsch bei.

Die hiesige Universitätslandschaft hat dies bereits natürlich lange erkannt. Da wir in Zukunft immer stärker auf den Zuzug ausländischer Fachkräfte angewiesen sein werden, gilt es natürlich auch, unsere Sprache zu vermitteln und somit den Zuziehenden einen erleichterten Einstieg in den Job und eine verbesserte Integration in die deutsche Gesellschaft zu ermöglichen. Genau zu diesem Zweck bieten mittlerweile viele Universitäten einen Bachelor- oder Master-Abschluss in dem Fach „Deutsch als Fremdsprache“ an. Dies ist ursprünglich aus der Germanistik, oder besser gesagt aus der germanistischen Sprachwissenschaft, hervorgegangen und hat sich zum Ziel gesetzt, die didaktische Vermittlung der deutschen Sprache professionell zu fördern und entsprechende Lehrkräfte auszubilden. Um fremdsprachigen Menschen den Einstieg zu erleichtern, bedient sich dieses Fach zu Beginn meist der Vermittlung von einfach zu verstehenden Bildern, die mit den passenden deutschen Begriffen beschrieben sind. Falls die Schüler sogar gewisse Englischkenntnisse besitzen, so wird die Sprachvermittlung noch einmal erleichtert.

 

Übrigens kann jeder auch in seinem Heimatland an einem solchen Kurs teilnehmen und sich somit auf den Besuch in Deutschland vorbereiten. Wichtigster Ansprechpartner ist hier das Goethe-Institut, welches in mehreren Ländern Vertretungen unterhält und selbst als Kursanbieter für die Fremdsprache Deutsch auftritt.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!